0 € bis 6.500.000 €

Weitere Suchoptionen
Gefunden wurden 0 Suchergebnisse. Suchergebnisse anzeigen
Suche

0 € bis 6.500.000 €

Weitere Suchoptionen
Seite gefunden 0 Suchergebnisse
Ihre Suchergebnisse

Neue Richtlinien: Vermieter können die Miete ab April erhöhen

Geschrieben von Andreas an 6. Mai 2019
| 0

In Österreich sind die neuen Richtwerte seit dem 1. April in Kraft getreten. Für Wohnungen, die unter das Mietgesetz fallen, kann daher die Miete erhöht werden.

Viele Österreicher werden in naher Zukunft mit einem Anstieg der Mieten konfrontiert sein, da die Richtwerte am 1. April angehoben wurden. Dies geschieht regelmäßig. Die Referenzwerte basieren auf Verbrauchsindizes. Überschreitet dieser Wert einen definierten Wert, erhöhen sich die Richtwerte um 3,5%. Das letzte Mal vor zwei Jahren, am 1. April 2017. Wenn Vermieter jedoch die Miete erhöhen wollen, müssen sie dies schriftlich mitteilen.

Für welche Wohnungen eine Mieterhöhung möglich ist die Erhöhung der Richtwerte betrifft nicht alle Wohnungen. Betroffen sind nur Gebäude, die unter das Mietrechtsgesetz (MRG) fallen und deren laufende Mietverträge am oder nach dem 1. März 1994 abgeschlossen wurden. Bei Altmietverträgen gelten die sogenannten Kategorie mieten, die derzeit jedoch unverändert bleiben.

Für welche Wohnungen ist eine Mieterhöhung möglich?

Die Erhöhung der Richtwerte betrifft nicht alle Wohnungen. Betroffen sind nur Gebäude, die unter das Mietrechtsgesetz (MRG) fallen und deren laufende Mietverträge am oder nach dem 1. März 1994 abgeschlossen wurden. Bei Altmietverträgen gelten die sogenannten Kategorie mieten, die derzeit jedoch unverändert bleiben.

Hinterlasse eine Antwort

Ihre e-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Objekte vergleichen